Was ist Dispersionslack?

So schützt und veredelt Dispersionslack Druckerzeugnisse

Im Bezug auf den Offsetdruck und Druckveredelungen fällt häufig der Begriff „Dispersionslack“. Auch wir bei Boxmos setzen auf Dispersionslacke und zeigen Ihnen in diesem Beitrag, was Sie zum Thema Dispersionslack wissen sollten.

Was bedeutet Dispersionslack?

Die „Dispersion“ stammt aus dem Lateinischen und bedeutet so viel wie „verteilen/ ausbreiten/ zerstreuen“. Im Zusammenhang mit der Lackierung beim Druck, steht es für den physikalischen Prozess des Lackfilms, der bei der Verdunstung entsteht.

Was ist ein Dispersionslack?

Der Dispersionslack ist ein wasserbasierter Lack. Neben Wasser besteht er noch aus Bindemitteln wie beispielsweise wasserlöslichen Harzen und Zusatzstoffen, wie Netzmittel und Entschäumer.

Lackiert wird entweder vollflächig oder partiell. Falls das Druckerzeugnis noch geklebt oder personalisiert werden soll, spart man diese Stellen mit Lack aus.
Der Dispersionslack trocknet ausschließlich durch das Verdunsten des Wassers und bildet dabei einen festen Film.

Von glänzend bis matt

Es lassen sich viele Effekte erzielen. Ein Dispersionslack kommt meist matt oder glänzend zum Einsatz. Als Variationen gibt es noch „seidenmatt“ und „hochglanz“. Durch Dispersionslacke lassen sich sehr intensive Glanz- oder Mattwirkungen erreichen. Auch Zusätze von Effektpigmenten können beigemischt werden, damit man das Druckerzeugnis mit Perlglanz oder Metallicglanz veredeln kann. Bei unserer Faltschachtelproduktion setzen wir standardmäßig den glänzenden Dispersionslack ein. Neben den optisch hochwertigen Glanzeffekt ist dieser zudem sehr kratzfest.

Extraschutz für die Verpackung

Dispersionslackierte Flächen haben eine leicht wasserabweisende Wirkung und sind geschützt vor Abrieb, Fingerabdrücken, Schmutz und Kratzern.
Zu beachten ist, dass dispersionslackierte Druckerzeugnisse schlechter mit einem Kugelschreiber oder Fineliner beschreibbar sind.

Druckveredelungen

Durch Druckveredelungen erzielt man vorab definierte Effekte von bestimmtem Glanz, einer bestimmten Struktur oder Beschichtung, die in der unbearbeiteten Papierform nicht vorhanden war. Neben dem Dispersionslack sind weitere Veredelungsformen beispielsweise die Prägung oder Folienkaschierung.

Vorteile des Dispersionslacks auf einen Blick:

  • Schützt vor Kratzer, Abrieb und Fingerabdrücken.
  • Sorgt für eine hochwertige Haptik und Optik.
  • Verkaufsverpackungen wirken ansprechender.
  • Umweltfreundliche Veredelung.