Nachhaltige Verpackung aus Karton

Wenn aus Verpackungen wieder Verpackungen werden.

Der erste Kontakt mit Ihrem Produkt erfolgt über die Verpackung – das Thema Nachhaltigkeit spielt hierbei eine große Rolle. Der Sinn für umweltfreundliche Verpackungen wurde in den vergangenen Jahren in unserer Gesellschaft immens gestärkt. Viel zu oft gehen Bilder von verschmutzten Meeren, Inseln und Tieren um die Welt. Alles verursacht durch zu viel Plastikmüll. Umdenken ist die Devise.

Was ist eine nachhaltige Verpackung?

Man spricht von einer nachhaltigen Verpackung, wenn das Verpackungsmaterial aus nachwachsenden oder recyclebaren Rohstoffen hergestellt wird. Nachhaltige Verpackungsmaterialien sind beispielsweise Holz, Gras oder Altpapier. All diese Rohstoffe können zur Herstellung von Karton genutzt werden.

Ist Karton umweltfreundlich?

Eine Verpackung aus Karton ist eine gute Option, einen möglichst kleinen CO2-Fußabdruck zu hinterlassen. Karton ist recyclebar, das heißt er kann wieder verwendet werden.

Außerdem ist Karton biologisch abbaubar. Im Zusammenspiel mit Feuchtigkeit, Licht, Luft und Mikroben zerfällt Karton in seine natürlichen Elemente. Diese Verrottung dauert bei Verpackungen aus Karton ungefähr sechs Wochen.

Alternative zu Plastikverpackung

Plastik hat ein geringeres Eigengewicht als Glas oder Aluminium, schützt das Produkt beim Transport und ist günstig. Warum sollte mal also dennoch zur ökologischen Alternative Karton greifen? Karton schadet nicht der Umwelt und lässt sich ganz einfach besser recyceln.

Oft sieht man jedoch auch Mischverpackungen, eine Kombination aus Karton und Plastik. In vielen dieser Produktverpackungen kommen nach wie vor Styropor oder Plastik Einlagen zum Einsatz. Diese dienen der Stabilität und dazu, mehrteilige Produkte für Präsentationszwecke ordentlich zu platzieren. Diese Einlagen – auch Inlays genannt – können sehr schön durch Karton ersetzt werden.

Auf Materialmischungen sollte grundsätzlich verzichtet werden. Da Plastik und Papier getrennt entsorgt werden muss, ist das Risiko zu groß, dass der Endverbraucher die Verpackung nicht trennt und korrekt recycelt.

Nachhaltiger Umgang mit Rohstoffen

Die Karton- und Papierindustrie hat die Kreislaufwirtschaft auf einem sehr hohen Niveau verwirklicht. Nachhaltiger Umgang mit Rohstoffen heißt für uns auch, bei der Produktion möglichst wenig Abfall zu produzieren. Zu diesem Zweck arbeiten wir im Sammeldruckverfahren. Das bedeutet, dass wir möglichst viele Aufträge auf einem Druckbogen kombinieren, damit möglichst wenig Verschnitt übrig bleibt und kein Material verschwendet wird.

Umweltfreundlich verpacken mit BOXMOS

BOXMOS, als Marke der seit 1896 bestehenden Verpackungsdruckerei Weisert + Daur GmbH & Co. KG, bietet Ihnen standardmäßig einen Recyclingkarton zur Auswahl über den Onlineshop. Der sogenannte GD2 Chromoduplexkarton mit einer Materialstärke von 400 g/m² lässt sich sehr gut verarbeiten und bedrucken. Er hat eine helle Außenseite mit einer leicht grauen Innenseite. Der Recyclinganteil bei diesem Material beträgt mindestens 95 % und wird überwiegend in den Bereichen Industriegüter und Sekundärverpackung für Lebensmittel eingesetzt.

Selbst wenn Sie sich für die rein weiße Alternative GC1 Chromokarton mit 350g/m² Flächengewicht entscheiden, lässt sich dieser Karton sehr gut recyceln. Man könnte quasi sagen, aus einer GC1 Verpackung kann eine GD2 Verpackung werden. Zudem verzichten wir schon lange auf Mineralöl basierende Druckfarben, die als giftig eingestuft sind, und setzen auf umweltfreundliche wasserbasierte Farben.

Gestalten Sie Ihre nachhaltige Verpackung individuell nach Ihren Wünschen mit Logo, Motiv oder Schrift per Drag and Drop genau dahin, wo Sie es wünschen. Mit dem BOXMOS Online-Editor ist Ihre Wunschverpackung in wenigen Minuten fertig konfiguriert und gestaltet.

Was Sie zum Thema nachhaltige Verpackungen mitnehmen sollten:

  • Karton ist umweltfreundlich und lässt sich sehr gut recyceln.
  • Mit der Wahl von Kartonverpackungen sind Sie schon auf dem richtigen Weg – wichtig ist auch, dass dabei wasserbasierte Druckfarben verwendet werden.
  • Nicht nur nachhaltige Verpackungen bestellen oder im Laden kaufen – auf die richtige Entsorgung kommt es gleichermaßen an. Hier kann jeder seinen Teil beitragen.

Herzlichen Dank, dass Sie sich zum Thema nachhaltige Verpackungen informieren. Dass Sie hier gelandet sind und den Beitrag bis zum Schluss verfolgt haben, ist ein wichtiges Indiz für das steigende Interesse an umweltfreundlichen Verpackungen.